Bild1

Stossdämpfer:

Vorne und hinten Bilstein, Rallyedämpfer

Die hinteren Stossdämpfer sind nicht mehr bei Bilstein erhältlich. Ein Telefonat mit der Sportabteilung brachte aber eine Lösung. Alte Rallyedämpfer können dort restauriert werden. Die Celica Dämpfer sind eigentlich gleich des Corolla (TE71, AE86) Typs, müssen aber gekürzt werden. Somit wurden die alten TE71 Rallye eingeschickt (Dank an Olaf für die Sammelleidenschaft) und entsprechend umgearbeitet.

Vorne kommen Bilstein Federbeine mit Dämpferpatronen (200/100) zum  Einsatz. Die stufenlose Höhenverstellung umfasst ca. 10 cm. Die Federrate (Asphalt) liegt bei ca. 60kg/cm.

IMG_0968
IMG_1265

Stabilisatoren:

Es kommen Stabilisatoren der Firma Whiteline zum Einsatz. 
Während der Bauphase waren auf Einmal im Produktkatalog der Firma die Stabis für die RA40 nicht mehr zu finden. (Produktionseinstellung und Lagerabverkauf). Zum Glück gab es noch verstellbare Stabis für vorne und hinten (hinten baugleich AE86).

Durchmesser             Serie                             Whiteline

Vorne                                22mm                              26mm

Hinten                             18mm                              20mm

Die Stabis ließen sich problemlos zusammen mit einigen PU Buchsen in Australien per Online-Shop bestellen. Leider kam kurz darauf eine e-mail mit der Info, dass eines der beiden Pakete (das mit den Stabis) auf dem Transport abhanden gekommen ist und man bei UPS einen Recherchenauftrag gestartet habe. Da die Teile nicht auffindbar waren, wurden die Stabilisatoren erneut verschickt...
Irgendwann stand der nette UPS-Mitarbeiter mit den PU Buchsen vor der Haustüre und wollte den gesamten Zoll bezahlt haben, obwohl die Stabis fehlten.
Einige Tage später stand er mit den fehlenden Teilen und wollte die utopische Summe von 650€ als Zoll haben (das wären dann 200% statt 22,5% Zoll gewesen). Ihn also wieder weggeschickt und Kontakt mit UPS in D und AUS aufgenommen. Es sollte noch 2 Wochen und diverse e-mails und Telefonate dauern, bis ich die Stabis zu Hause liegen hatte, ohne weitere Zahlungen...

bilstein_daempfer
IMG_1271
IMG_1268
IMG_1380
IMG_1383

Waagebalken

Die Homologation sieht den Einsatz eines Waagebalkens ohne Bremskraftverstärker vor.
Hier die ersten Vorbereitungen:

Vorbereitung zur Befestigung der beiden Bremszylinder

IMG_1374

..und so sieht das dann fertig aus:

Einsetzen des Waagebalkens in das Bremspedal
Noch nicht schön - funktioniert aber und wird noch stabilisiert/lackiert

IMG_1387
IMG_1376
IMG_4387
IMG_4659

Bremsanlage

 

Bremssättel vorne:

AP-Lockeed CP2361 - 4 Kolben (4x38,1mm)

Bremsscheiben: Sandtler GT 260x20

IMG_1492a
IMG_1488

Hinterachse komplett:

 

Supra MK I (MA46) Hinterachse (7,5”)

Scheibenbremse MA46 mit gelochten Scheiben

Bilstein Stoßdämpfer

Zugstreben in Uniball gelagert

HA Federn Einzelanfertigung

Whiteline Stabilisator

IMG_3240

Tips und Tricks: Uniball- Längslenker und  Panhardstab

Da es keine TRD Teile mehr für die Hinterachse gibt, ist auch hier wieder Kreativität gefordert.
Für den Corolla AE86 gibt es noch Längslenker und Panhardstab von diversen Herstellern (Cusco, T3, TRD...).
Unterschiede AE86  <=> RA40

Bauteil

AE86

RA40

Längslenker oben
Länge
Schraubendurchmesser


=
12mm


=
14mm

Längslenker unten
Länge
Schraubendurchmesser


=
12mm


=
14mm

Panhardstab
Länge
Schraubendurchmesser


770mm
=


750mm
=

 

 

 

 

 

 

Von Technotoytuning gibt es einen AE86 Uniball Längslenkersatz sowie einen entsprechenden Panhardstab.
Die Uniballgelenke werden mit Hülsen auf die notwendige Breite der Befestigung gebracht. Diese Hülsen können problemlos von 12mm auf 14mm aufgedreht oder gebohrt werden. Der 2cm zu lange Panhardstab wird auf jeder Seite inkl. der Uniballgelenkgewinde um 1cm gekürzt.

 

Hinterachse im Fahrzeug

IMG_3292
IMG_4654

Fahrwerk vorne

IMG_3282
IMG_4651
IMG_3287

MA46 Bremse mit Bremsbelägen vom Mitsubishi EVO III
Handbremsseile vom Corolla AE86
Alle Bremsleitungen in “Stahlflex”

IMG_3284

Umbau auf servounterstützte Zahnstangenlenkung - Update August 2011:

Ursprünglich war von vornherein geplant, die Celica mit einer servounterstützten Zahnstangenlenkung auszurüsten.
Die serienmäßige Kugelumlauflenkung ist berüchtigt für ihre Ungenauigkeit gepaart mit Schwergängigkeit.
Erste Einsätze mit dem Auto bestätigten diese Schwachstelle. Das Auto ist mit Wettbewerbsreifen auf trockenem Asphalt in engen Kurven kaum fahrbar. Zudem hatte die alte Lenkung recht viel Spiel.
Da die Homologation des Autos auch die Verwendung einer Zahnstangenlenkung mit und ohne Servo hergibt war eine gute Alternative gefunden, die “nur noch” umgesetzt werden musste. Nun wurde es realisiert.

Lenkung aus dem gemeinsamen Homologationsmodell RA61 inkl. Achskörper, Lenkung, unterer Teil der Lenksäule und Servopumpe.

Die mechanische Servopumpe wurde an der Stelle der mech. Einspritzanlage angebaut und von der Nebenwelle betrieben

Bedingt durch die halbe Motordrehzahl der Nebenwelle wurde das Verhältnis der Antriebsräder angepasst.
 

IMG_0820
IMG_0354a
IMG_0821a